Feedback

Aktuelles

21.08.2022 18:05 Uhr

COVID 4. Booster mit aktuellem Impfstoff ab Oktober 2022

Die aktuellen Empfehlungen zur 4. Impfung gegen Covid19 ist für gefährdete Menschen und Menschen > 60 Jahre von der Stiko schon ausgesprochen. Das Team der Orthopädie Wilhelmstrasse wird voraussichtlich im Oktober 2022 wieder Impfaktionen für unsere Patienten und Impfinteressierte durchführen. Menschen, die schon bei uns vormals gegen Covid geimpft wurden, werden via email angeschrieben. Alternativ können Sie uns auch eine Email bei Interesse unter empfang@orthopaedie-wilhelmstrasse.de Stichwort „Covid Impfung“ zukommen lassen. Sobald wir genaueres über Lieferungen der Impfstoffe, neue Empfehlungen und Impftermine wissen, könne Sie dies unserer Homepage entnehmen.
04.04.2022 11:00 Uhr

Aktuelle Covid-19 Regularien in der Praxis ab 1. April 2022

Trotz der noch hohen Zahlen an täglich COVID 19 Neuerkrankten werden die allgemeinen Infektionsschutzregeln verändert. In medizinischen Einrichtungen gilt weiterhin die Maskenpflicht. So auch verbindlich und ausnahmslos in unserer Praxis. Begleitpersonen müssen bitte auch weiterhin außerhalb der Praxis warten und können in dringlichen Fall der Begleitung des Patienten zum Arztgespräch in das Behandlungszimmer mit hinein kommen. Dabei ist es nur möglich eine Begleitperson hinzuzuziehen. Im Falle größerer Patientenansammlungen möchten wir bitten in den Wartezeiten außerhalb der Praxis oder in separaten Räumlichkeiten Platz zu nehmen. Auch eine Spaziergang im Kurpark oder in der Stadt kann gerne erfolgen. Fragen Sie bitte unsere…
19.12.2021 22:23 Uhr

Adventsimpfen mit fast 300 Impfungen am Samstag

Auch wenn es nicht zu unserer Kernaufgabe gehört hat das Team der Praxis Orthopädie Wilhelmstraße mit allen Ärzten am Samstag, 18.12.2021, Patienten und Impfwillige mit einer Boosterimpfung, aber auch einigen Erst- und Zweitimpfungen versorgt. Der professionelle Ablauf, keinerlei Wartezeiten und die gute Stimmung bei der Arbeit wurde von vielen Besuchern der Praxis sehr positiv aufgenommen. So konnten wir knapp 300 Wiesbadener und von auswärts Angereiste mit dem wichtigen „Pieks“ versorgen. Toller Nebeneffekt ist auch eine aus den Erlösen generierte Spende der Praxis für einen guten Zweck in Wiesbaden. Zu weiteren Impfterminen vor und nach Weihnachten können sich Interessierte auf dem…
27.10.2021 19:00 Uhr

Bewegung bis ins Alter: Prothesen können helfen

Dr. Giesa & Prof. Perlick: Bewegung bis ins Alter: Prothesen können helfen Bei der diesjährigen Patientenveranstaltung werden Ärzte aus der Asklepios Paulinenklinik und aus Wiesbaden über wichtige Informationen zu Ihrer Gesundheit referieren. Das orthopädisches Highlight wird der Dialog von Prof. L. Perlick und Dr. M. Giesa zum Thema „Bewegung und Gelenkersatz“ gegen 15 Uhr am Sonntag 7. November 2021 sein. Das Veranstaltungsprogramm erhalten Sie hier …
26.09.2021 17:54 Uhr

Handchirurgie in der Orthopädie Wilhelmstrasse

Ab dem 1. Oktober 2021 wird unser Team durch Herrn Dr. med. Sebastian Schaub verstärkt. Dr Schaub ist ausgewiesener Handchirurg und somit Spezialist für alle chronischen und akuten Erkrankungen der Hand und Finger. Seine Kompetenz erstreckt sich auf das gesamte Spektrum handchirurgischer Eingriffe. Die überwiegend ambulant durchführbaren Eingriffe  werden in unserem ambulanten OP-Zentrum in der Wilhelmstraße durchgeführt. Dazu gehören die mikrochirurgische Behandlung peripherer Nervenkompressionssyndrome an der Hand sowie Operationen an Ringbandstenosen, Tendovaginitiden, Ganglien, Daumensattelgelenksarthrose, Handgelenkarthrose, M. Dupuytren, sekundäre Sehnenverletzungen an der Hand, Discusverletzungen und zur Behandlung von Fehlstellungen.
09.12.2019 09:00 Uhr

Das Hüftgelenk IV – Die Hüft-OP

Ein neues Hüftgelenk ist eine sehr gute Perspektive für Patienten mit Hüftgelenksverschleiß. Der Austausch des Hüftgelenks ist bei fortgeschrittenem Arthrose- oder Nekrosebefund meist der einzig gangbare Weg, um einem betroffenen Menschen entsprechende Schmerzen zu nehmen und eine gute Lebensqualität zurückzugeben. Konservative Therapiemöglichkeiten ohne OP sind vorher ausgeschöpft. Was passiert bei einer endoprothetischen Hüftoperation? Über die verschiedenen Varianten in der Hüftendoprothetik konnten Sie in Teil III unserer Reihe zum Thema Hüftgelenk bereits lesen. Die Operationsschritte sind sehr ähnlich, unabhängig davon, ob es sich beim Patienten um ein zementiertes oder zementfreies Implantat handelt. Dr. Giesa und Team beraten Sie eingehend dazu, welche Variante für…
11.11.2019 11:00 Uhr

3. Teil: Welche operativen Therapien helfen bei Hüftgelenksarthrose?

Lichtblick Hüft-OP: schnell gut beweglich und schmerzfrei Wenn die Beweglichkeit sehr eingeschränkt ist, Schmerzen auch bis ins Knie oder die Leiste ausstrahlen oder das Gehen kaum mehr möglich ist, deutet viel darauf hin: Das Gelenk hat bereits weitreichenden Schaden genommen. Die Hüft-Endoprothetik bietet hier beste Chancen, wenn tatsächlich eine orthopädisch belegte fortgeschrittene Hüftarthrose oder Hüftnekrose vorliegt. Sie ersetzt ein geschädigtes Gelenk ganz oder teilweise, je nach Einzelfall. Bei einer endoprothetischen Hüft-OP geht es vor allem um zwei Dinge: Schmerzfreiheit und den Wiedergewinn einer guten Beweglichkeit. Gleichzeitig werden auf dem Wege auch Fehlstellungen beseitigt, sollten die Hüftgelenksbeschwerden damit einhergehen. Dr. Giesa,…
22.10.2019 10:30 Uhr

Talkrunde beim 9. Biebricher Gesundheitstag am 10.11.2019

Zum 9. Mal im Biebricher Schloss: Beim Biebricher Gesundheitstag am 10. November 2019 stehen Besuchern zahlreiche Talkrunden und Vorträge rund um Gesundheit und Fitness sowie weitere interessante Angebote offen. Auch Dr. Giesa informiert, diesmal zum Thema: Sport mit künstlichen Gelenken.